Unser Verein

 

Gebt eure Stimme dem Heimatverein Tettau am 04.06.2024

Anlegen und Pflege einer Zieräpfel- und einer Kastanienallee!

30.000 Euro für 40 Vereine mit starken Umweltideen!
Jetzt mitmachen und abstimmen!


 Unser Heimatverein Tettau e.V. besteht seit 25 Jahren. Wir beschäftigen uns mit der Geschichte des Dorfes und sorgen für die grüne Lunge im Dorf. Die beiden jüngsten Projekte sind o.g. Baumalleen, die einerseits aus 10 Zieräpfeln bestehen und zum anderen aus verschiedenen resistenten Kastaniensorten. Jeder Baum und jedes Grün macht die Luft besser und nützt der Verbesserung des Klimas tatsächlich, auch in Tettau. Einerseits ist Geld natürlich immer willkommen, um Bäume, Wassersäcke, Schläuche usw. anzuschaffen. Am dringendsten wäre allerdings ein noch gebrauchsfähiges Transportfahrzeug (Multicar oder ähnlich) für uns, um die Wassercontainer zu den Bäumen zu transportieren.
Klickt auf das große Bild und folgt der Verlinkung. Gebt eure Stimme dem Heimatverein und mit etwas Glück gewinnen wir bei dieser Aktion.  
Jede Stimme zählt!

 

 

Junge Leute, Junggebliebene und gern auch erfahrene Tettauer aufgepasst!

Aktueller Aufruf vom Heimatverein

Fridays for Future ist wichtig - rettet aber keinen einzigen Baum in Tettau !!!

 Der Heimatverein Tettau e.V. versucht seit vielen Jahren, unseren Ort mit frischem Grün zu verschönern und lebenswert zu gestalten. Der Thing-Platz, Walpurgis Nussgarten, die Streuobst-Wiesen oder das Dreieck am Denkmal sind nur einige Beispiele dafür.
Jeder Baum macht die Luft besser und nützt der Verbesserung des Klimas tatsächlich.
Hier - ganz konkret - jeden Tag sicht- und erlebbar!
Dazu sind viele fleißige Hände nötig, die mithelfen, unsere schöne Umgebung zu pflegen und zu erhalten.

Und jetzt kommt ihr ins Spiel!
Wer hat Lust und Interesse, den Heimatverein Tettau e.V. zu unterstützen und tatkräftig mit anzupacken, sei es bei der Pflege unserer Bäume, beim Fortschreiben der Ortschronik oder vielem mehr?  

Ansprechpartner:  Roswitha Lesche, Teichweg 8 in Tettau, Tel. 03574 7399 
Flyer zum Download und Weitergabe

 

Höhepunkte und Eckdaten im Heimatverein:

 

 

 

 

 

 

Baumliebe kontra Bürgerwille in Tettau

Der Webmaster meldet sich zu Wort!

Die grüne Lunge Tettaus wird gestutzt, das ist fast wie Rauchen!
 Dass ein Baum auch sterben kann, ist eine Tatsache, und dass es in Tettau nicht nur Freunde von Bäumen gibt, ist auch eine Tatsache. Doch man muss diese negative Tatsache nicht noch künstlich beschleunigen. Bäume ohne Sach- und Fachverstand zu stutzen, ist fast wie Rauchen, mit der Gewissheit, dass das Rauchen und unsaubere Luft Menschen töten können.

Und unter diesem Gesichtspunkt muss man auch die letzten Baumschnittaktionen im Ort betrachten, die teilweise nicht nachvollziehbar waren. Heinbuchen sind etwas Besonderes, nicht nur, weil sie als Heilpflanze dienen oder ein Bioindikator sind. Nein, sie stellen auch einen wichtigen Lebensraum für Insekten zur Verfügung. Schon alleine wegen des letzten Gesichtspunkts sollten Baumschnitte sehr behutsam geplant und durchgeführt werden.  

Protokollnotiz aus der Mitgliederversammlung:
Seit geraumer Zeit gibt es Diskrepanzen zwischen Heimatverein, Bürgermeister und Gemeindebauhof, was die durchgeführten und geplanten Baumschnittarbeiten betrifft. Obwohl nach Aussage des verantwortlichen Leiters Bauhof die Mitarbeiter geschult wurden, sehen die Schnittergebnisse erschreckend aus. Ein Vorstandsmitglied des Heimatvereins wurde beauftragt, an der nächstmöglichen Sitzung der Gemeindevertreter teilzunehmen und unsere Gedanken sowie die mögliche Reaktion der unteren Naturschutzbehörde zur Sprache zu bringen.

 

 

 

 


  zurück

 

 

 

 

Bearbeitungsstand: 27.01.2024